Datum: Montag, 19. November 2018


Am Freitag, dem 29. Juni 2012 feierten wir in Kasel das  silberne Priesterjubiläum

von Prof. Voderholzer. Am 27. Juni 1987 wurde er in Freising zum Priester geweiht.

Hier in Kasel wohnt er seit 7 Jahren im Pfarrhaus und ist für viele Menschen in unserer

Gemeinde Wegbegleiter auf ihrem persönlichen Glaubensweg.

Mit einem feierlichen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Nikolaus begann der Festabend.

Teil nahmen viele Mitbrüder von Prof. Voderholzer, seine Familie und Freunde,

extra mit dem Bus aus Bayern angereist, Mitglieder des Institutes Papst Benedikt

aus Regensburg, und sogar sein pastoraler "Ziehvater" war da.

Die Kaseler Gemeindemitglieder freuten sich mit Prof. Voderholzer über die große Gästeschar.

Nach dem prächtigen Gottesdienst, der durch unseren Kirchenchor musikalisch gestaltet wurde,

gaben MGV, Winzerkapelle und der Singkreis musikalische Glückwünsche an den Jubilar weiter.

Danach zog man in Begleitung der Winzerkapelle zum Bürgerhaus zum gemütlichen

Beisammensein. Kinderchor und MGV sorgten für die muskalische Unterhaltung.

Bei gutem Essen und Getränken saß man noch lange zusammen . Hier war nun auch Gelegenheit zur

persönlichen Gratulation des Jubilars.

Es war ein wunderbarer Abend und für uns Kaseler endlich mal die  Gelegenheit unserem Prof. Voderholzer

ein wenig was zurückzugeben für seine Seelensorge.

Hier an dieser Stelle sei von Herzen Dank gesagt an  alle die geholfen haben

diesen Tag mitzugestalten:

An erster Stelle unserer Küsterin Monika Scherf, die bei der Organisation des Gottesdienstes

wie immer die Ruhe bewahrt hat und sich auch nicht durch die Anwesenheit von 17 Priestern und

15 Messdienern zum Altardienst nervös machen ließ.

Danke den Frauen und Männern für die Blumendekorationen in und um die Kirche.

Danke der Photografin für die Bilddokumentation. Danke für die Idee und Praxis der Geschenkverpackung.

Weiterhin ein großes Danke an die Frauen des Besuchsdienstes für die Übernahme des Cateringdienstes,

dem Verwaltungsrat für die Übernahme der Getränkeversorgung,

den vielen fleißigen Händen die auf- abgeräumt und gespült haben,

der Kinderbetreuung, die noch ein schönes Erinnerungsbild auf Leinwand mit den Kindern erstellt hat,

und Danke an die PGR -Mitglieder die mitgeplant, mitgearbeitet und  mitverantwortet  haben.

Nur wenn alle zusammen anpacken kann so etwas gelingen. Vergelt´s Gott.








Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok