Datum: Samstag, 18. August 2018

Protokoll der Pfarrgemeinderats-Sitzung vom 04.06.2012
Johannesberghaus Pluwig



Anwesend: Susanne Basten, Thomas Corsten, Christina Dahmen, Ursula Dahmen, Günther

Gehl, Maria Gehl, Judith Hirschmann, Franz-Josef Kleinbauer, Maria Schätzle


Fehlend: -


Tagesordnung:

1. Aktuelles

2. Stand der Planungen zum Pfarrfest

3. Resümee des Klausurtage

Die Sitzung wurde durch Herrn Franz Josef Kleinbauer eröffnet und Frau Schätzle begann mit

dem geistlichen Impuls, indem sie eine interessante CD abspielte.

 

TOP 1: Aktuelles

Herr Kleinbauer berichtete, dass er auf Wunsch des Pfarreienrates einen Brief aufsetzt,

der ans BGV gesendet werden soll. Doch dies gestaltet sich schwierig.

Desweitern erzählte er, dass es einen Kennenlerntag - durch den Pfarreienrat

beschlossen - der einzelnen Pfarrgemeinderäte am 27.10.2012 geben soll. Doch Ruwer

und Mertesdorf wollen an diesem Treffen nicht teilnehmen, und machten den Vorschlag,

das Kennenlernen auf das nächste Jahr zu verschieben. Dieser Vorschlag wurde

abgelehnt, da es auf Grund der Situation wichtig ist, dass sich alle Räte kennenlernen,

um gemeinsam stark zu werden.

Der Pluwiger Pfarrgemeinderat kam zu dem Schluss, dass die Argumente von Ruwer und

Mertesdorf nachvollziehbar sind, jedoch nichts mit dem Treffen zu tun haben. Denn

dieses Treffen kann ein Wir – Gefühl schaffen.



Es wurde an den Pfarrgemeinderat herangetragen, dass das Kapellchen am neuen

Dorfplatz in Pluwig sehr renovierungsbedürftig ist. Deswegen möchte Herr Peter Krämer die

offizielle Erlaubnis bekommen, eine Haussammlung für das Kappelchen durchzuführen. Der

Pfarrgemeinderat hat einstimmig beschlossen, diese Aktion zu unterstützen.
 

TOP 2: Stand der Planungen zum Pfarrfest
 

Der aktuelle Stand:

Immer noch werden Tombolabeiträge gesucht

Lose werden verkauft (an den Häusern und nach dem Gottesdienst)

Tolle Preise sind abgegeben/gespendet worden

Bühne wird aufgebaut

Stände sind aufgeteilt

Getränke werden nach Erfolgswerten bestellt auf Kommission

Spiele für Kinder bestellt

Dienste werden abgestimmt

Alleinunterhalter muss noch geklärt werden

Nach der Jugendmesse: gemeinsamer Umtrunk

Aufbau: Gemeindehelfer und Rentnerbänd

 

TOP 3: Resümee des Klausurtages
 

Alle Ratsmitglieder fanden den Klausurtag schön und lebendig, da man losgelöst und offen über

den Glauben reden konnte. Von Herrn Corsten kam die Rückmeldung, dass der Pfarrgemeinderat

„eine gute Truppe“ sei.

Jedoch sind noch viele Fragen offen, wie es weiter gehen soll. Dennoch ist der Pfarrgemeinderat

guter Dinge, dass er die kommenden Aufgaben meistern wird.

 

Nächste Sitzung: 12.06.2012 19.30 Uhr in Pluwig

 

Protokoll: Christina Dahmen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok