Datum: Freitag, 17. November 2017

            

30.11.2013

Pluwig

 

Es waren etwa 25 Kinder und Erwachsene gekommen. Unser selbst gebasteltes Fensterbild zeigt Johannes den Täufer, unser Thema hieß gemäß seiner Aufforderung: „Ebnet dem Herrn die Wege!“ Musikalisch unterstützt wurden wir von Ursel Steuer (Keyboard) und Verena Schätzle (Querflöte). Anschließend genossen wir das Zusammensein bei Glühwein, Punsch und Kranzkuchen. Trotz des Aufwandes haben wir als Familie die Aktion sehr, sehr positiv und als geglückten Einstieg in den Advent empfunden.

 

         

 
01.12.2013 Lorscheid
 
 

08.12.2013

Schöndorf

Adventsfenster „Feuer und Flamme“

 

Am 08.12. wurde das Adventsfenster am Andreashaus in Schöndorf eröffnet. Zuvor fand in der Pfarrkirche ein Jugendgottesdienst der besonderen Art statt, zu dem etwa 200 Gläubige aus dergesamten Pfarreiengemeinschaft gekommen waren.Das Fenster war dem Thema des Gottesdienstes – „Feuer und Flamme“ – angepasst. Im Anschluss fand noch ein Adventlicher Abend mit Glühwein, Tee und Gebäck stattbb.   

 

 

11.12.2013 Ruwer - Kita

 

12.12.2013 Kasel - Grundschule


 
 
14.12.2013 Osburg (Messdiener)
 
 

17.12.2013

Waldrach

Die Adventszeit ist eine reiche Zeit, reich an Heiligen und Legenden, reich an Bräuchen und Düften, reich an Liedern und Gesängen.

In der Pfarrei St. Laurentius Waldrach steht das Lebendige Adventsfenster unter der Überschrift: "Miteinander auf dem Weg“. Das ist auch das neue Motto unserer Pfarreiengemeinschaft. Wir sind auf dem Weg nach Bethlehem und folgen dem Stern, der uns das große Licht zeigt. Noch sehen wir den Neugeborenen nicht, aber seine Ankunft ist sehr nahe. In ein paar Tagen feiern wir sein Geburtsfest.

„Bethlehem ist überall“ so lautet das Thema der Krippenfeier am 2. Weihnachtstag hier in Waldrach. In einem Gedicht fragt Rudolf Otto Wiemer
„Sage wo ist Bethlehem? Wo die Krippe? Wo der Stall?
Musst nur gehen, musst nur sehen!“

Am 17. Dezember sind wir gemeinsam ein Stück dieses Weges gegangen.