Datum: Montag, 20. November 2017


Die Pfarreiengemeinschaft der katholischen Pfarreien St. Nikolaus Kasel, St. Martin Mertesdorf, St. Martin Morscheid/Riveris, St. Clemens Trier-Ruwer und St. Laurentius Waldrach haben im Rahmen ihrer pastoralen Planung am 22. August eine Sternwallfahrt durchgeführt.

Unter dem Motto „ Aufbrechen und Zusammenfinden“ wurde die Sternwallfahrt erstmalig unter der Leitung von Pastoralreferent Norbert Thelen und einer Vorbereitungsgruppe organisiert. Um 11.30 Uhr war Start an den fünf Pfarrkirchen. Jede Gruppe startete mit einem gemeinsamen Gebet und einem religiösen Impuls. Unterwegs waren die Teilnehmer an verschiedenen Stationen eingeladen die Wallfahrt auf eine ganz spezielle Weise zu erleben und mitzugestalten. So wurde beispielsweise mit gesammelten Naturmaterialien ein Mandala gelegt. Singend und betend erreichten alle Gruppen ihr Ziel in Kasel.

Dort an der Festwiese angekommen, erwartete die Pilgergruppen ein buntes Programm für Jung und Alt. Steine, unterwegs gesammelt und mit den Namen der Teilnehmer versehen, wurden zu einem Stern zusammengefügt. Für Familien mit Kindern standen kreative Spiele mit dem Schwungtuch und verschiedene Kreisspiele auf dem Programm. Ebenso fand das Kinderschminken große Resonanz. Ein offenes Singen, das von Christoph Lauterbach durchgeführt wurde, erfreute die Musikliebhaber.

Abschließend fand auf der Festwiese in Kasel eine Eucharistiefeier, die von Pastor Rainer Justen zelebriert wurde, statt. Die Kinderchöre aus Kasel und Waldrach unter der Leitung von Laurentius Lauterbach verschönerten durch ihren Gesang diese Feier. Im Anschluss an den Gottesdienst nutzen viele Wallfahrer die Gelegenheit, das Motto der Wallfahrt „Aufbrechen und Zusammenfinden“ in die Tat umzusetzen.

Fotogalerie zur Abschlussveranstaltung der Sternwallfahrt