Datum: Freitag, 24. November 2017

 

          

 

Historischer Kirchturm von St. Clemens Osburg erstrahlt in neuem Glanz

Von den Treppen bis zum Dach - fast alles ist neu.

Der Osburger Kirchturm, das Wahrzeichen des Ortes, wurde im zweiten Halbjahr 2016 grundlegend saniert und renoviert. Nun erstrahlt er wieder als "neues altes Schmuckstück" mitten im Dorf und bildet, obwohl freistehend, eine anschauliche Einheit mit der Kirche. Diese wurde 1958 unter Pfarrer Peter Jaeckel erbaut und in den 1990er Jahren unter Pfarrer Lothar Zimmer im Kircheninneren grundlegend umgestaltet und renoviert.

Neben der Ausbesserung des Außenputzes und dem anschließenden neuen Anstrich wurde auch der Dachstuhl erneuert und das Dach mit heimischem Schiefer neu eingedeckt. Aber nicht nur Außen, auch im Inneren wurde, angefangen von der Elektrik, den Steigleitern aus Metall, einem Glockenstuhl aus Eichenbalken fast alles erneuert. Ein neuer Kirchtrumhahn krönt die Sanierungsarbeiten. Damit dürfte der Turm auf Generationen wieder seiner Bedeutung für die Pfarrgemeinde wie auch für die Ortsgemeinde gerecht werden.

Durch ein gutes Management aller Verantwortlichen (Bistum, Architekten und Kirchengemeinderat), aber besonders dadurch, dass die Osburger Firmen "bei ihrem/unserem Kirchturm" kostengünstig gearbeitet haben, konnten die ursprünglich veranschlagten Kosten in Höhe von Euro 156.000,00 nicht nur eingehalten, sondern mit ca. Euro 143.000,00 deutlich unterschritten werden. Letztlich war die so verbleibende Summe  durch die Pfarrgemeinde nur zu schaffen, weil das Bistum sich mit ca. Euro 70.000,00, die Ortsgemeinde mit ca. 27.000,00 sowie viele Einzel-spender, wie z.B. die Jagdgenossenschaft, die Sparkasse, Vereine und Einzelpersonen an der Finanzierung beteiligten.

Allen, den Firmen mit ihren Arbeitern, den Architekten, dem Bistum, der Ortsgemeinde sowie den vielen Spendern gilt unser herzlicher Dank.

 

                                                                     Für den Kirchengemeinderat St. Clemens Osburg

                                                                                  Albert Bonert - stellvertr. Vorsitzender