Datum: Samstag, 06. Juni 2020


Adressat: ab Kindergartenalter bis Grundschule einschließlich

 

In der Mitte liegt ein Kreuz, möglichst auf einem grünen Tuch zugedeckt mit einem schwarzen Tuch. Auf dem schwarzen Tuch liegt ein dicker Stein.

 

Kreuzzeichen:

Heute ist Ostern. Wir beginnen unseren Gottesdienst: + Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes +.

 

Wir erinnern uns noch einmal an die Ereignisse der letzten Woche . Am letzten Sonntag, am Palmsonntag,  wurde Jesus beim Einzug in Jerusalem von den Menschen begrüßt, sie jubelten ihm zu.

Dann hat Jesus mit seinen Freunden das letzte Abendmahl gefeiert und wurde von einem Freund verraten. Er wurde gefangen genommen und ans Kreuz geschlagen, an dem er starb. Die Freunde von Jesus brachten ihn ein Felsengrab. Sie waren traurig, weil Jesus tot war.

Die Kinder dürfen die schwarzen Tücher wegnehmen und neben den großen Stein legen (vielleicht geformt wie eine Höhle)

 

Lied: Vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Niedergang Gotteslob GL 415

https://www.youtube.com/watch?v=Pk2IorSTcKI

 

Die Kinder werden eingeladen, die grüne Wiese mit Schafen, anderen Tieren, Blumen, blühenden Zweigen,Buchsbaumzweigen usw.  zu verzieren.

Am nächsten Morgen, es ist noch recht dunkel. Aber am Horizont sieht man schon die  Sonne aufgehen. Drei Frauen gehen zum Grab. Sie wollen den toten Jesus mit einer gut riechenden Salbe einreiben.  so war es damals üblich.

Es kann aus einem gelbem Kreis und Sonnenstrahlen (aus Papier) eine Sonne gelegt werden, oder eine gemalte Sonne auf die Wiese gelegt werden.

Es können 3 Frauen als Legofiguren oder Playmobilfiguren o.ä. auf die Wiese gestellt werden.

Als sie zum Garten kamen, sahen sie schon von weitem den Großen Stein, der vor dem Grab lag. Und sie fragten sich besorgt:

„Wer wälzt uns den Stein weg?“  Alle wiederholen.

Die 3 Frauen stehen zusammen und überlegen.

Währenddessen wird der große Stein weggelegt. Eine Kerze wird anstatt dem Stein hingestellt und angezündet.

Die Frauen drehen sich um, schauen zum Grab. Sie trauen ihren Augen nicht: Der Stein ist weggewälzt!

Schnell laufen sie zum Grab und schauen hinein.

Aber –was ist das?

Das Grab ist leer!

Nein nicht leer!

Ein Bote Gottes sitzt am Eingang der Höhle.

Eine kleine Figur in Weiß (oder mit einem weißen Taschentuch umhüllen) steht neben dem Stein

Ein Engel, ein Bote Gottes mit einem leuchtenden Kleid!

Erschrocken  schlagen die Frauen ihre Hände vor das Gesicht.

Aber der Engel spricht: „Fürchtet euch nicht!“ alle wiederholen

Der Engel redet weiter: „Ich weiß, wen ihr sucht:

Jesus, den gekreuzigten Jesus!

Aber er ist nicht hier.

Er ist auferstanden, wie er gesagt hat.

Kommt her und seht. Wo er gelegen hat.“

 

Lied: Taize- Halleluja  GL 483

https://www.youtube.com/watch?v=KcOcs7zZgT8

 

Die Frauen wissen nicht, was sie sagen sollen.

Zitternd sehen sie in das offene Grab. Und wirklich, es ist, wie der Engel gesagt hat: Das Grab ist leer. Jesus ist nicht mehr im Grab. Er ist auferstanden!

Da eilen die Frauen voll Freude zurück in die Stadt, und kommen zu den Jüngern. Die weinen und klagen noch immer.

„Freut euch!“ alle wiederholen  

rufen die Frauen, „Jesus lebt! alle wiederholen

Er ist auferstanden. Wir haben ihn selber gesehen!“

 

Lied: Taize- Halleluja GL 483

https://www.youtube.com/watch?v=KcOcs7zZgT8

 

Wir freuen uns mit den Frauen, dass Jesus lebt. Auch wenn wir heute Jesus nicht mehr sehen können, glauben wir, dass Jesus lebt.

Ostern ist ein Fest der Freude. Auch in diesem Jahr kann Ostern ein Fest der Freude sein. Wir wissen, Jesus hat den Tod besiegt. Und ist auferstanden.

 

Fürbitten:

Wir wollen nun die Fürbitten sprechen.

Jesus, wir sind froh, dass du nicht tot bist, sondern lebst!

Alle: Bleibe bei uns!

Wir haben Angst vor dem Coronavirus. Beschütze alle Menschen, die wir lieb haben, besonders Oma und Opa, Mama… (Namen einsetzen)

Alle: Bleibe bei uns!

Auf der Welt gibt es arme Kinder, die hungern und gefüchtet sind. Schenke ihnen Hilfe und Hoffnung

Alle: Bleibe bei uns!

Manchmal sind wir traurig, weil jemand gestorben ist. Wir brauchen dich als Hoffnung.

Alle: Bleibe bei uns!

An Ostern sind wir fröhlich. Lass uns die Freude weitergeben, liebe Menschen anrufen, unseren Freunden beim Spaziergang zuwinken...

Alle: Bleibe bei uns!

 

Vaterunser:

Wir reichen uns die Hände und beten:

Vater Unser im Himmel, geheiligt werde dein Name

dein Reich komme, dein Wille geschehe,

wie im Himmel so auf Erden.

Unser tägliches Brot gib uns heute

und vergib uns unsere Schuld,

wie auch wir vergeben unseren Schuldigern

und führe uns nicht in Versuchung,

sondern erlöse uns von dem Bösen.

Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit, in Ewigkeit. Amen. (GL 3,2) 

 

Schlussgebet:

Lieber Gott, wir danken dir, dass du Jesus von den Toten auferweckt hast.

Wir feiern dieses Jahr ein Osterfest, das so anders ist als letztes Jahr. Begleite uns auf unserem Weg und beschütze alle Menschen, die einsam, krank und voller Sorgen sind

 

Segen: Die Eltern können gerne die Hände über ihr Kind/ihre Kinder halten und beten

So segne uns Gott, der für uns wie eine gute Mutter und ein guter Vater ist, Jesus der für uns gestorben und von den Toten auferstanden ist und der Heilige Geist, der uns immer wieder Kraft schenkt. Amen

 

Lied: Gottes Liebe ist so wunderbar

https://www.youtube.com/watch?v=kTYsYoAFYoI

 

Material (wenn möglich):

Kerze, Streichhölzer, schwarzes und grünes Tuch, dicker Stein, Blumen, Buchszweige, blühende Äste, Schafe, andere Tiere, die es vielleicht in Israel gab, z.B. Hund, Katze, Esel, Pferd (eher keine Elefanten oder Tiger), gerne auch das Kuscheltier, Sonne aus Papier oder gemalte Sonne

Figuren: Engel, 3 Frauen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.